Kümmern Sie sich oft mehr um Andere, als um sich selbst?
Suchen Sie danach wirklich verstanden zu werden?

Wollen Sie besser in Ihrem Leben zurecht kommen?
Zeigen sich sogar körperliche Beschwerden und Abgeschlagenheit?
Dann sind Sie hier richtig!



  

Danke, dass Sie beim 1. Adventmarkt in Nassenheide bei mir waren!

Und hier verrate ich Ihnen, was Sie mit der Bittermischung machen können, die Ihnen auf jeden Fall im Winter gut tun wird. Denn Bitterstoffe sind für die Verdauung und die geistige Tätigkeit von große Bedeutung.

Die Bittermischung enthält Thymian, Tausendgüldenkraut, Löwenzahnwurzel und Schafgarbe und Sie können sie auf dreierlei Art verwenden:

  1. Bei Bedarf als Tee: Übergießen Sie die Mischung mit 250 ml kochendem Wasser und lassen es 5 Minuten zugedeckt ziehen. Die Bitterstoffe werden sehr schnell auch über die Mundschleimhaut aufgenommen.

  2. Setzen Sie damit einen Arzneiwein an. Nehmen Sie die Mischung und übergießen Sie sie mit 250 ml Weiß- oder Rotwein. Wenn Sie mögen, zerdrücken Sie eine Kardamomkapseln (verdauungsfördernd) im Mörser und geben sie zu dem Ansatz. Schütteln Sie alles vorsichtig um, lasse es 3-4 Tage stehen und filtrieren es dann durch einen Kaffeefilter ab. Bei Bedarf können Sie mit Honig süßen. Trinken Sie ein Schnapsgläschen voll als Verdauungshilfe vor oder nach dem Essen.

  3. Stellen Sie Ihre eigene Bittertinktur her. Nehmen Sie wieder die obige Mischung und übergießen Sie sie mit ca. 150 ml Doppelkorn oder Obstschnaps. Schütteln Sie vorsichtig und regelmäßig um, lassen Sie den Ansatz etwa 3 - 4 Wochen lang stehen und filtrieren dann durch einen Kaffeefilter ab. Nehmen Sie davon vor dem Essen 15-20 Tropfen oder einen halben Teelöffel. Es hat sich sehr bewährt, abends vorm Einschlafen etwa 20 Tropfen in einem Glas Wasser einzunehmen. Das unterstützt die Leber bei ihrer nächtlichen Aufräumarbeit.

Gegenanzeigen: Bitterstoffe sollten nicht angewendet werden bei Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüren, Durchfall und Darmverschluss und Leberfunktionsstörung.

Alles Liebe und Gesundheit wünsche ich für das gehende und das Neue Jahr!


Psychotherapeuten haben selber eine ...

...oder wurden vom Leben aufgefordert sich Ihren Problemen zu stellen. So kann ich Ihnen versichern, dass mir bewusst ist, welchen Mut es braucht sich auf diese Reise zu begeben.

Ich wohne mit meinen 2 großen Söhnen, meinem Mann und seinem Sohn seit mehr als 2 Jahren in Nassenheide .


Eine meiner weiteren Leidenschaft gilt den Heilpflanzen. Wenn ich für mich sorgen will, dann beschäftige ich mich mit Kräutern, den Wirkweisen und Anwendungsmöglichkeiten bereits seit vielen Jahren.

Ich plane in Abständen Kräuterwanderungen und Workshops um dieses Wissen zu teilen. Hier haben auch Sie die Möglichkeit, sich und Ihre Gesundheit in der Natur wieder näher in Ihr Bewusstsein zu bringen. Bei Bedarf sprechen Sie mich gern an. Hier haben Sie auch die Möglichkeit mich kennen zu lernen.